„Zwangsstörungen verstehen und bewältigen“ von Susanne Fricke und Iver Hand

Zwangshandlungen, Zwangsgedanken, Waschzwänge, Kontrollzwänge, Ordnungszwänge, ... ca. 2-3 % der Bevölkerung leiden unter einer Zwangsstörung.

Dieses schmale Buch wurde für Betroffene und deren Angehörige verfasst.  Innerhalb weniger Seiten bekommt man einen sehr guten Überblick darüber, was unter einer Zwangserkrankung zu verstehen ist, wie Zwangshandlungen und Zwangsgedanken aussehen können, wie sich diese Erkrankung von anderen wie beispielsweise einer Depression oder Psychose unterscheidet. Auch wird beschrieben, wie Zwangserkrankungen entstehen können und welche Faktoren dazu beitragen. 

Das Buch dient Betroffenen als Anleitung zur Selbsthlfe. Anschaulich wird Schritt für Schritt ein Weg zur Verbesserung dargestellt. 

Auch ein kurzer Fragebogen zu diversen Symptomen ist abgedruckt. Ebenso wie einige Arbeitsblätter, die der Selbsthilfe dienen.