Aktuelles

Gyde Callesen – Angst hat die Quersumme 5

Es ist ein Roman, in welchem die Hauptprotagonistin Anna Svendheim plötzlich eine Panikattacken erleidet. Sie ist Reisefotografin, oft unterwegs, verbrachte auch einmal mehrere Monate in Australien und befindet sich zum Fotografieren gerade alleine auf einer einsamen Insel, als ihr plötzlich heiß und kalt wird, ihr Herz zu rasen beginnt, der Horizont vor ihren Augen schwankt,

Weiterlesen »

Irvin D. Yalom – Wie man wird, was man ist. Memoiren eines Psychotherapeuten

Es ist die Autobiografie von Irvin Yalom, der in seinem jüngst erschienenen Roman sich selber, seinen Werdegang und sein abwechslungsreiches wie reichhaltiges Leben zum Thema macht. Als Kind von russisch- jüdischen Einwanderern wächst er in großer Bescheidenheit in Washington D.C. auf und lernt von seinen Eltern harte Arbeit und Fleiß kennen (sie betreiben direkt unter

Weiterlesen »

Hans Morschitzky – Angst und Sorgen die Macht nehmen. Selbsthilfe bei Generalisierter Angststörung.

Sorgen und Ängste nehmen zu. Immer mehr Personen sind verstärkt von diesen betroffen und leiden vermehrt darunter, obwohl Wohlstand, Sicherheit und Absicherungen in den letzten Jahren gewachsen sind. Es werden Sorgen gewälzt und ganze Sorgenketten gebildet, ohne dass Lösungen für diese gefunden werden können. Auffallend ist, dass es diesen Personen schwer fällt, mit einem gewissen

Weiterlesen »

U. Schmidt/ J. Treasure/ J. Alexander – Die Bulimie besiegen. Ein Selbsthilfeprogramm.

Das vorliegende Buch thematisiert viele Bereiche, welche für viele Betroffene mit einer Bulimie oder Binge- eating- Störung relevant sind oder sein können. Es wird kein fixes Programm mit strikten Punkten vorgelegt, sondern ist eine Themensammlung. Diese allerdings beruht auf vielen praktischen Beispielen – sowie viel praktischer Erfahrung der Autorinnen- und enthält viele Anregungen und Ideen,

Weiterlesen »

E. Roediger/ W.T.Behary/ G.Zarbock- Passt doch! Paarkonflikte verstehen und lösen mit der Schematherapie

Das vorliegenden Buch beschreibt und erklärt einerseits die Schematherapie und geht andererseits ausführlich auf die Paartherapie ein. Wieso gibt es auf diesem Gebiet ein Anwendungsfeld für die Schematherapie? Öfter zeigt sich, dass Paarkonflikte meistens durch alte und gleichbleibende Verhaltensmuster entstehen, welche in der Kindheit geprägt wurden und damals zum Teil angemessene Bewältigungsstrategien darstellten. Im Erwachsenenalter

Weiterlesen »

E. Roediger – Was ist Schematherapie? Eine Einführung in Grundlagen, Modell und Anwendung

Die Schematherapie wurde vor ca. 20 Jahren von Jeffrey E. Young in den USA entwickelt und hat ebenfalls (wie z.B. die Akzeptanz- Commitement Therapie, siehe vorherige Buchrezension) die Verhaltenstherapie als Grundlage.  Young arbeitete damals in einem verhaltenstherapeutischen Institut und konzipierte dort Trainings- und Forschungsprogramme. Er stellte fest, dass manche Patienten von der kognitiven Verhaltenstherapie sehr

Weiterlesen »